Ausstellungen Malerei & Grafik Plastik & Gefäß Schmuck & Textiles Service & Kontakt

CLAUDIA BAUGUT

Schmuck machen heißt für sie außergewöhnliche, außerordentliche, einmalige Formen zu finden und herzustellen - Unikate.
Ihr Studium an der Hochschule für Kunst und Design in Halle, der „Burg” bildete dazu den Ausgangspunkt.
Sie arbeitet vorwiegend mit großzügigen Formen aus getriebenen Silber, die meist symmetrisch,
ebenmäßig und zeichenhaft reduziert sind und oftmals Assoziationen zu Formen aus der Natur herstellen, organische Struktur haben.
Parallel dazu arbeite sie auch mit farbigen, gefalzten Pergament - es entstehen Fächer- und Flügelformen, die an Flugobjekte erinnern.


„Orden für vergessene Tugenden“